WebUntis   Schoolfox   MS Teams   OneDrive   digi4school  
Naturwissenschaften Sprachen Sport Kreatives Soziales Geisteswissenschaften  






    

Urgeschichte- und Freilichtmuseum MAMUZ

EXKURSION nach Asparn/Zaya (24.09.20)



Zwei Millionen Jahre zurück in die Vergangenheit ging es, als wir, die jungen Entdecker und Forscherinnen der 2A des BRG Ringstraße, gemeinsam mit Professor Mag. Hannes Wurzenberger und unserem Klassenvorstand Mag. Andreas Sulzgruber im Freilichtmuseum MAMUZ in Asparn/Zaya eintrafen. Nicht nur dass an diesem wunderschönen Herbsttag der Spielplatz vor dem Museum überraschenderweise uns allein gehörte, auch das Freilichtmuseum blieb an diesem Tag ausschließlich für uns reserviert. Die Führung leitete Alex, ein ausgebildeter Archäologe, der uns viel Interessantes über die Urgeschichte zu erzählen wusste. So überlegten wir neugierig, warum das Mammut wohl so seltsame Höcker auf Kopf und Rücken aufwies, und hielten nicht nur einen Faustkeil, sondern sogar eine Kopie der berühmten Venus von Willendorf in unseren Händen, an der wir die beeindruckend feine Arbeit des steinzeitlichen Künstlers bewunderten. Beeindruckt lauschten wir den Erzählungen unseres Guides in einem wunderschönen alten Langhauses der Jungsteinzeit, als er uns den mühevollen Alltag unserer Vorfahren beschrieb. Der Höhepunkt dieser Exkursion war sicherlich der Speerwurf-Wettbewerb, wo wir in kleinen Gruppen Jagd auf ein Stroh-Mammut machten. Aber auch wenn es ein echtes Mammut gewesen wäre, hätte es sich vor uns kaum fürchten müssen, denn wir trafen es – um ehrlich zu sein – eher selten. Nachdem wir gelernt hatten, ein kleines Lagerfeuer mit Eisen und einem Feuerstein zu entfachen, genossen wir noch unsere Jausen, ergatterten ein kleines Stoff-Mammut und andere Erinnerungsstücke im Shop des Museums und machten uns zufrieden und glücklich über die spannende Exkursion wieder auf den Heimweg nach Krems. Und ja, wir hätten da auch eine kleine Rätsel-Frage:-) : Mammuts hatten ja von Dunkelbraun bis Hellbraun sehr unterschiedliche Fellfarben. – Wisst ihr, wie man ein Mammut mit hellem Fell nannte?

Lösung (von hinten nach vorne lesen!): TUMLEH
(Text 2A + KV SULZ)