Zum Supplierplan Zur Lernplattform Moodle Übersicht der Angebote Kontaktseite
Naturwissenschaften Sprachen Sport Kreatives Soziales Geisteswissenschaften  









BRG auf Facebook Like us on Facebook






    

BRG bewegt (sich) wieder einmal!

38 Teams in 54 Spielen mit rund 350 Kindern und Jugendlichen feierten kurz vor Weihnachten wieder einmal ein tolles Handballfest in der Kremser Sporthalle. (21.12.17)



Beim traditionellen Schulhandballturnier des BRG Krems Ringstraße, der in Niederösterreich wohl größten Veranstaltung dieser Art, lagen Sieg und Niederlage, Jubel und Trauer wieder einmal ganz eng beisammen.
Was aber alle teilnehmenden Mannschaften einte, war die Begeisterung für den Handballsport, die durch eine Vielzahl von Eltern, die unter den Zuschauern weilten, untermauert wurde.

Am Mittwoch setzten sich im Turnier der 3./4. Klassen bei den Burschen die Schlimmen Buben vor den Hundefängern und Jalla Habibi Gemma durch, während bei den Mädchen die Affigen Indianer, vor den Black Barrys und dem Team Rudolph triumphierten.

Zur besten Spielerin wurde Lina Bock, zum besten Spieler Jakob Schwanzer, beide aus der 3a gewählt, zur besten Torfrau Jasmin Huth aus der 3a und zum besten Tormann Gregor Hauleitner aus der 4d gewählt. Als beste nicht Vereinsspieler wurden Eric Axmann (4a) und Karoline Bockhorn (4e) ausgezeichnet.

Am Donnerstag trafen die 1./2. Klassen aufeinander. Und dieses Turnier hätte spannender nicht verlaufen können, trennte bei den Burschen die Siegerteams doch nicht mehr als ein Tor. Alle drei Teams präsentierten sich gleichwertig und boten Handball auf hohem Niveau.
Ähnliches gilt für das Turnier der Mädchen, das ebenfalls durch spannende und ausgeglichene Spiele gekennzeichnet war.
Stolze Gewinner waren letztlich bei den Burschen die Panther vor den Handballzwergen und den Bombern, während bei sich bei den Mädchen die Flammen vor den Superzicken und den Kampfkaninchen durchsetzten.

Der Titel des besten Spielers bzw. der besten Spielerin ging an Philipp Honaus aus der 2d und an Naomi Provin, 2e, Paul Trinkl, 1a, und Sophie Hartl, 2e, wurden zum besten Tormann bzw. zur besten Torfrau gewählt. Beste nicht Vereinsspieler wurden Ella Stiglitz, 1a, und Benjamin Schrefl, 2d.


1./2. Klassen Burschen: 1. Platz: Panther
2. Platz: Handballzwerge
3. Platz: Bomber
1./2. Klassen Mädchen: 1. Platz: Flammen
2. Platz: Superzicken
3. Platz: Kampfkanninchen
3./4. Klassen Burschen: 1. Platz: Schlimme Buben
2. Platz: Hundefänger
3. Platz: Jalla Habibi Gemma
3./4. Klassen Mädchen: 1. Platz: Affige Indianer
2. Platz: Black Barrys
3. Platz: Team Rudolf
1./2. Klassen: Bester Spieler Philipp, 2d
Bester Tormann Paul, 1a
Bester nicht Vereinsspieler Benjami, 2d
Beste Spielerin Naomi, 2e
Beste Torfrau Sophie, 2e
Beste nicht Vereinsspielerin Ella, 1a
3./4. Klassen: Bester Spieler Jakob, 3a
Bester Tormann Gregor, 4d
Bester nicht Vereinsspieler Eric, 4a
Beste Spielerin Lina, 3a
Beste Torfrau Jasmin, 3a
Beste nicht Vereinsspielerin Karoline, 4e