Zum Supplierplan Zur Lernplattform Moodle Übersicht der Angebote Kontaktseite
Naturwissenschaften Sprachen Sport Kreatives Soziales Geisteswissenschaften  









BRG auf Facebook Like us on Facebook






    

Sprachwoche der 7 B auf Malta

Eine schöne und erlebnisreiche Intensivsprachwoche auf der sonnigen Mittelmeerinsel Malta. (29.06.17)



Vom 24. bis zum 30. Juni verbrachte die 7 B unter der Leitung von Prof. Philipp Kamhuber und Prof. Eva Reinisch eine schöne und erlebnisreiche Intensivsprachwoche auf der sonnigen Mittelmeerinsel Malta.
Am Anreisetag landeten wir um die Mittagszeit am Malta International Airport, dem einzigen Flughafen der Insel. Rasch ging es nach Sliema, wo die Schüler von ihren Gastfamilien abgeholt wurden. Am selben Tag trafen wir uns vor der Sprachschule und marschierten von dort zur Küste, wo sich uns ein traumhafter Blick auf die Altstadt Valletta bot.
Am Sonntag stand ein Ganztagesausflug nach Valletta auf dem Programm. Da Valletta nicht weit von unserem Treffpunkt entfernt war, gestaltete sich die Fahrt dorthin per Bus als sehr kurzweilig. Unser Guide Eric fand die richtige Mischung aus Informationen geben und unterhaltende Anekdoten erzählen und zeigte uns die wichtigsten Gebäude und Plätze der Altstadt. Am Nachmittag schauten wir uns in Valletta in einem 5D Kino einen Film über die Geschichte Maltas an, der uns zeigte, dass Malta immer sehr umkämpft war. Die Herrschaft der Römer, der Araber, die Ankunft der Ritter von Malta und die beiden Weltkriege waren Beispiele dafür (Wir wurden übrigens auch nass). Danach bestand noch die Möglichkeit einkaufen zu gehen und dank eines Geheimtipps unseres Guides die Möglichkeit an einem schönen Badeplatz in Valletta schwimmen zu gehen.
Von Montag bis Mittwoch fand jeweils vormittags und am frühen Nachmittag Unterricht in der Sprachschule in Sliema statt, die sehr modern eingerichtet und von den meisten Gastfamilien zu Fuß erreichbar war. Am Montag fuhren wir nach der Schule zur Blue Grotto, einem Höhlensystem das nur vom Meer aus per Boot erreichbar ist. Wir duften dort atemberaubende Ausblicke sowie aufgrund verschiedener dort lebender Korallen Spiegelungen im Wassers von violett bis orange bewundern. Zurück am Festland angekommen fuhren wir ans Westufer der Insel, zur Golden Bay, dem größten und beliebtesten Sandstand Maltas. Dort verbrachten wir den späten Nachmittag ehe wir per Bus wieder zurück nach Sliema fuhren.
Am Dienstag fand definitiv ein kulturelles Highlight dieser Sprachwoche statt. Wir durften das Ile of MTV Music Festival in Valletta bei traumhafter Kulisse und tollem Line up erleben, und das bei freiem Eintritt. Unter anderem konnten wir die Auftritte von Raye, Jonas Blue, DNCE und den Chainsmokers bewundern. Die Stimmung war mega!!! (Zitat Schüler)
Am Mittwoch unternahmen wir am Nachmittag einen Ausflug nach Mdina und Rabat. Am Weg dorthin blieben wir bei einer Glasmanufaktur stehen (Valletta Glass), wo wir den Glasbläsern bei ihrer Arbeit zusehen konnten. Danach fuhren wir, wieder mit unserem Guide Eric, weiter nach Rabat und dann nach Mdina, wo wir weitere historische Gebäude besichtigten und zum Abschluss einen Kaffee mit tollem Weitblick auf Valletta genossen.
Am Donnerstag unternahmen wir einen Ganztagesausflug per Boot nach Gozo und Comino, wo wir in der Blue Lagoon an einem der schönsten Badepätze der Insel entspannen und schwimmen gehen konnten. Damit aber noch nicht genug, am Abend stand Bowling auf dem Programm. Um halb acht trafen wir uns und fuhren mit dem Stadtbus zum Bowling Center. Nach einer spannenden und lustigen Bowlingrunde ging es dann wieder zurück nach Sliema. Am Freitagnachmittag flogen wir dann mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen zurück nach Wien.