Zum Supplierplan Zur Lernplattform Moodle Übersicht der Angebote Kontaktseite
Naturwissenschaften Sprachen Sport Kreatives Soziales Geisteswissenschaften  









BRG auf Facebook Like us on Facebook






    

Tischtennisturnier BRG Oktober 2016

4 Bewerbe auf 5 Tischen (24.10.16)



Die TT-Schulmeisterschaften 2016 wurden am Montag, 24.Oktober von 13h30 - 15h30 in der Sporthalle Krems auf 5 Tischen in den Bewerben Oberstufe männl., Unterstufe A (3.und 4.Kl.), Unterstufe B (1. und 2.Kl.), männl., Unterstufe weibl. ausgetragen.
Turnierleitung: Prof. Philipp Kamhuber und Dr. Elmar Menigat.

Der Bewerb der Oberstufe wurde mit 4 Spielern im Meisterschaftssystem (jeder gegen jeden) der Meister ermittelt: Mit Roman TIEFENBACHER konnte sich der Titelverteidiger mit drei glatten 2:0 - Siegen ohne Satzverlust erwartungsgemäß auch heuer den 1.Platz und somit den Titel des TT-Schulmeisters sichern. Auch Platz 2 von Maximilian MUCKENHUBER (2:1/4:2)war eine klare Angelegenheit. Den 3. Platz und damit Bronze holte sich Daniel WITZMANN (1:2/2:4). David HAUPT landete sieglos auf Platz 4.

Im Mädchenbewerb waren heuer 3 Mädchen aus der Unterstufe am Start: Turniersiegerin mit zwei hohen Siegen wurde Heidi THENNER aus der 4B -Klasse.
Auf dem 2.Platz landete Naomi PROVINN (1 E) vor Viktorya KALESNIKAVA (1E)

Sehr gut besucht waren heuer die Bewerbe der Unterstufe männl.:
9 Burschen aus den 3.und 4. Klassen spielten vorerst in Vorrundengruppen im Meisterschaftssystem um den Einzug ins Halbfinale, wo dann Lukas PÖLL (4B) gegen seinen Klassenkameraden Michael KAINZ 2:0 siegte und ins Finale Aufstieg und auch Jonathan PROVIN mit einem 2:1 gegen Michael SANDHACKER(4B) das Endspiel erreichte. Der Turniersieg ging mit einem glatten 2:0 gegen Provin an den überragenden Lukas PÖLL (Schulmeister Unterstufe A)! Platz 2 Jonathan PROVIN (3D), Platz 3 an Michael KAINZ (4 B).

13 Burschen bewarben sich um den Titel des Unterstufe B - Meisters der 1.und 2.Klassen.
Aus den vier Vorundengruppen qualifizierten sich Oliver DRAGOUN (2A) gegen Benjamin HAUER (2A) und Mathias HÖLLERER (2 A) gegen Nils HAGEL (1D) fürs Semifinale. Mit jeweils sicheren 2:0 -Siegen stiegen Dragoun und Höllerer ins Finale auf, wo DRAGOUN mit 11:1/ 11:8 Sieg und Titel holte- Hinter Höllerer platzierte sich Nils HAGEL durch ein 11:4/8:11/11:8 gegen Benjamin Hauer auf Platz 3.