Zum Supplierplan Zur Lernplattform Moodle Übersicht der Angebote Kontaktseite
Naturwissenschaften Sprachen Sport Kreatives Soziales Geisteswissenschaften  









BRG auf Facebook Like us on Facebook






    

Zu Gast an der Donau-Uni

Die SchülerInnen des Wahlpflichtfachs SPP experimentierten im Labor der Donau-Uni Krems. (09.06.16)



Am 9.Juni waren die SchülerInnen des Wahlpflichtfachs SPP mit ihren Professoren Mag. Reitgruber und Mag. Zeller zu Gast an der Donauuni, genauer in der Abteilung für medizinische Verfahrenstechnik. Nach einem Überblick über die Forschungsgebiete der Arbeitsgruppe ging Dr. Jens Hartmann, ein Absolvent des BRG, auf die Aufgabenstellungen für die SchülerInnen ein. Da die Nachwuchs-Naturwissenschaftler im echten Labor der Abteilung arbeiteten, mussten die dort vorgeschriebenen Sicherheitsbestimmungen auch eingehalten werden. Dazu zählten das Verwenden von Überschuhen, Arbeitsmänteln und Einweg-Gummihandschuhen sowie die korrekte Händedesinfektion vor dem Verlassen des Arbeitsplatzes. Da hier mit echten, wenn auch strengstens kontrollierten, Blutproben gearbeitet wurde, war das unerlässlich.

Die erste Aufgabe ware ein Beispiel für die Messtechnik und Datenverarbeitung im Labor. Eine Pipette wurde mit Hilfe einer Präzisionswaage kalibriert, wozu diverse statistische Berechnungen notwendig waren. Für viele, die Statistik nur für eine Laune des BIFIE anlässlich der neuen Reifeprüfung hielten, eine überraschende Erkenntnis. Als nächstes war eine Verdünnungsreihe zur Erstellung einer Eichgerade eines Fotometers zu erstellen und eine Probe zu analysieren. Zuletzt wurde der Hämatokritwert einer Blutprobe auf zweierlei Weisen bestimmt. Zum einen mittels eines automatischen Analysengeräts, wie es in Spitälern verwendet wird, zum anderen durch Zentrifugieren und Abmessen der Menge an festen Bestandteilen in einem Glasröhrchen. Das nachmittägliche Schnuppern von Laborluft war für alle TeilnehmerInnen der Exkursion eine lehrreiche und interessante Erfahrung.