Zum Supplierplan Zur Lernplattform Moodle Übersicht der Angebote Kontaktseite
Naturwissenschaften Sprachen Sport Kreatives Soziales Geisteswissenschaften  









BRG auf Facebook Like us on Facebook






    

Exkursion ins Kunsthistorische Museum am 18.März 2016

Eine Exkursion der 2d (18.03.16)



Mit den Worten der Schülerinnen und Schüler:

Am 18. März 2016 fuhr die 2D des BRG Krems mit der Frau Prof. Till und dem Herrn Prof. Schabasser ins Kunsthistorische Museum, Wien. Nach der einstündigen Fahrt kamen wir in Wien an. Wir kauften uns U- Bahn Tickets und fuhren zum Kunsthistorischen Museum. (Elton, 2d)

Nach viel Spaß im Zug kam die Klasse um 9:00 Uhr in Wien an und fuhr dann mit der U-Bahn weiter in den 7. Bezirk. Im Museum angekommen sperrten die Kinder und Lehrer ihre Jacken und Taschen in einen Spint ein. (Sophie K.,2d)

Wir gingen hinein wir bekamen eine Führerin. Sie zeigte uns das Bild von Pieter Bruegel, sie sagte zu uns, dass es einen Fehler auf diesem Bild gibt. Kurz darauf viel uns auf, dass ein Fuß zu viel war. (Anna, 2d)

Unsere Führerin erklärte uns, dass der Mann nicht zur Hochzeits- „After show party“ eingeladen war. (Divna, 2d)

Wir sahen viele interessante Bilder zum Beispiel von Pieter Bruegel dem Älteren. Es ging um eine Bauernhochzeit. Dann sahen wir ein Bild, wie Jesus gekreuzigt wurde..... Dann sahen wir ein Horn eines „Einhorn“. Eigentlich war es nur ein Narwal-Horn. Aber das wusste man früher nicht. (Leonie, 2d)

Wir haben auch eine kleine Staue gesehen, wo eine Frau zu sehen war, die zu einem Baum wurde. Oder der berühmte Turmbau zu Babel. In diesem Bild sieht man einen Turm, einen König und einen See. (Emma, 2d)

... dann gingen wir in die Kunstkammer, dort sahen wir wertvolle Materialien wie z. B.: Gold. Zum Schluss gab uns die Führerin noch eine Zugabe. Sie zeigte uns ein Bild, auf dem ein „Raphael“ zu sehen war. Es war eine tolle Klassenexkursion. (Julia, 2d)

Wir sahen eine Figur aus Elfenbein, die Personen waren Apollo und Daphne. Apollo sagte zu Amor, dass er einen Pfeil besser schießen kann als Amor. Apollo verliebte sich in Daphne und weil Amor sauer war, schoss er einen roten Pfeil in Daphnes Herz und Daphne mochte Apollo nicht. Apollo traf Daphne und umarmte sie, daher wurde Daphne zu einem Baum. (Marie- Christine, 2d)

Danach sahen wir sehr berühmte und tolle Skulpturen aus teuren Materialien. Wir sahen Straußenpokale, Elfenbeinskulpturen und so eine berühmte Goldskulptur die ein Salzbehälter sein soll. (Jonathan, 2d)

Die Führerin erklärte uns die Bilder gut und war nett. Sie erklärte und erzählte uns noch viel über andere Kunstwerke und Bilder. Die Führung war schneller vorbei als gedacht. Danach fuhren wir wieder nach Hause. Bei der Zugfahrt fand eine Hochzeit statt. (Lena, 2d)

Die Führung dauerte 1,5 Stunden. Nach dem Museum sahen wir zwei Männer (oder Frauen) mit Pferdemasken, die auf der Straße (neben der Straße um genau zu sein) Musik machten. Danach fuhren wir mit dem Zug zurück nach Krems. Dann hieß es FERIEN! (Deniz, 2d)