Zum Supplierplan Zur Lernplattform Moodle Übersicht der Angebote Kontaktseite
Naturwissenschaften Sprachen Sport Kreatives Soziales Geisteswissenschaften  









BRG auf Facebook Like us on Facebook






    

Religions-Exkursion nach Wien

Ein Besuch einer Synagoge und des islamischen Zentrums in Wien (27.10.15)



Wie ist das denn nun wirklich im Judentum und im Islam? Wie wird ein jüdischer Gottesdienst am Shabbat in der Synagoge gestaltet und wie sieht es aus, wenn ein Muslim seine Gebete verrichtet? Ist das Kopftuch im Islam Pflicht? Und – Welche Feste feiert man im Judentum?
Auf all diese Fragen haben wir, die Schülerinnen und Schüler der 6B und 6C mit unsern Lehrern Mag. Gottfried Lackner und Mag. Dr. Augustus Ohajiriogu, am Dienstag, den 27.10., bei unserer Wien-Exkursion Antworten bekommen.
Zuerst besuchten wir eine Synagoge. Eine nette Dame führte uns über zwei Stunden lang zuerst durch das Gotteshaus selber, danach durch das Judenmuseum. Sie erzählte uns von koscherem Essen, von der Tora, erklärte uns den Tagesablauf des Shabbats und sprach von jüdischen Festen, wobei wir erstaunt feststellen konnten, dass diese jenen des Christentums sehr ähnlich sind.
Am Nachmittag stand ein Besuch im islamischen Zentrum in Wien auf dem Plan. Dort durften wir zu Beginn miterleben, wie gläubige Muslime ihr Gebet verrichteten. Da noch kaum jemand von uns in einer Moschee war, haben wir alle gespannt zugesehen und anschließend in einem äußerst interessanten Vortrag von einem Imam, einem muslimischen Gebetsleiter, vieles über den Islam und vor allem über den Koran erfahren. Während wir neugierig Fragen stellten und ausgiebige Antworten bekamen, verging die Zeit wie im Flug. Und so mussten wir das Gespräch nach einer Stunde abbrechen, um pünktlich unseren Zug nachhause zu erreichen.

Laura, 6B