Zum Supplierplan Zur Lernplattform Moodle Übersicht der Angebote Kontaktseite
Naturwissenschaften Sprachen Sport Kreatives Soziales Geisteswissenschaften  









BRG auf Facebook Like us on Facebook






    

12 Jahre BildeR der Gefühle - Alle Sind besOnders!

Auch dieses Jahr wird die Nordfassade des BRG Ringstraße zum Adventkalender (24.12.14)



Die 12. BildeR der Gefühle, der überdimensionale Adventkalender auf der Nordfassade unserer Schule und damit das sichtbare Ergebnis des schulübergreifenden Projekts der SchülerInnen der Allgemeinen Sonderschule Krems und des BRG Krems Ringstraße, warteten in diesem Jahr mit einer ganzen Reihe von Neuerungen auf.
So wurden bereits in der Vorbereitung deutlich mehr SchülerInnen beider Schulen in das Projekt involviert und auch die Eröffnung stand ganz im Zeichen der eigentlichen Hauptdarsteller, der Schüler und Schülerinnen der ASO Krems und des BRG Krems.
Die Rekordbesucherzahl von mehr als 300 Gästen wurde nach der Enthüllung des 1.Bildes in der Aula des Schulzentrums Krems durch einen abwechslungsreichen Showblock mit Tanzeinlagen und szenisch gestalteten Weihnachtsgeschichten durch den Abend geführt.
Ein großartiges Buffet und die entspannte und harmonische Atmosphäre trugen das Ihre dazu bei, dass der Abend allen Beteiligten noch lange in Erinnerung sein wird.
Erneut besuchten zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Schulen die Veranstaltung, die dem Rahmenprogramm, das in diesem Jahr gemeinsam mit den Kids der ASO Krems gestaltet wurde, große Anerkennung zollten.
Eingeleitet wurde der Abend mit den Klängen von Michael Strauß mit der Borg Big Band und einem stilvollen, vom Lehrkörper der Allgemeinen Sonderschule gestalteten Empfang der Gäste mit Glühwein und Punsch.
Im Anschluss daran wurde den zahlreichen Sponsoren, Gönnern und Unterstützern des Projekts für Ihre jahrelange Unterstützung dieses erneut von der Volksbank Krems Zwettl, vertreten durch Dir. Dr. Rainer Kuhnle und Mag. Michael Simon, und vom David Gesundheitszentrum präsentierten Projekts gedankt.
Unter den Festgästen waren der Abgeordnete zum NÖ Landtag Josef Edlinger in Vertretung des LH Dr. Erwin Pröll und der Vizebgm. der Stadt Krems, Gottfried Haselmayer, sowie seitens der Schulaufsicht LSI Univ. Prof. Dr. Fritz Losek.
Eine erste gemeinsame tänzerische Einlage der Mädchen der 3c und der Mädchen des ASO bildete den Auftakt für zwei Weihnachtsgeschichten, die von den Kindern des SPZ und der ASO szenisch dargeboten wurden.
Zwei Filme brachten den Gästen die Vielzahl der Facetten des Projekts eindrucksvoll näher. So dokumentierte der erste Beitrag, gestaltet von Christopher Ptacek, Lukas Tyburczy und Sebastian Katzensteiner, die Entstehung der 12. BildeR der Gefühle, während der zweite den Gästen in stimmungsvollen und beeindruckenden Bildern jene Therapiemaßnahmen zeigte, für die der Reinerlös der Veranstaltung verwendet wird.
Beinahe schon traditionell auf hohem Niveau war die Performance unseres Schulchors unter Leitung von Mag. Rita Rumpelmaier, die dieser offiziellen Feierstunde einen mehr als würdigen Rahmen verlieh. Zu guter Letzt riss die „Burleske – Darbietung“ der angehenden Maturantinnen der 8.Klassen unserer Schule das Publikum ebenso von den Sitzen wie der 5-fache österr. Staatsmeister und zweifache Weltmeister Karim Elgabry mit einer gesteppten Version von „Rudi das Rentier“.
Anschließend delektierten sich die Gäste am grandiosen Fingerfood – Buffet, für das v.a. den Schülerinnen der 6c Klasse des BRG besonders gedankt werden muss.
Ein besonderes Highlight der diesjährigen Veranstaltung waren Preise im Gesamtwert von mehr als 3500 Euro, die im Laufe des Abends verlost wurden.
Ein besonderes Lob und der besondere Dank meinerseits gilt allen Schülern und Schülerinnen, die nicht nur für die Durchführung des Projekts, sondern auch bei den Vorbereitungsarbeiten und beim Abbau unentbehrlich waren, aber auch allen beteiligten Lehrkräften, allen voran der künstlerischen Leiterin des Projekts, Mag. Sophia Hatwagner, sowie den DirektorInnen beider Schulen.
Daneben muss aber auch all jenen Personen gedankt werden, die als „Friends of …“ den diesjährigen Adventkalender unterstützt und dadurch wesentlich dazu beigetragen haben, dass fünfstelliger Reinerlös erzielt werden konnte.

Christian Tiefenböck