Zum Supplierplan Zur Lernplattform Moodle Übersicht der Angebote Kontaktseite
Naturwissenschaften Sprachen Sport Kreatives Soziales Geisteswissenschaften  









BRG auf Facebook Like us on Facebook






    

Eur 5796,95 = 58000 m2 minenfrei

Heuer feiert das Ottawa-Abkommen zur Ächtung der Antipersonenminen sein 10-jähriges Jubiläum. (24.06.09)



Dies war Anlass für das NÖJRK in Höheren Schulen in NÖ im Herbst 2008 eine Spendenaktion zu starten, bei der Bausteine im Wert von € 5 gekauft werden konnten, die einer von Minen geräumten Fläche von ca. 50 m² entsprechen. Ziel war, ein Minenräumgerät im Wert von ca. € 280.000,00 anzuschaffen.
Die Spendenleistung der Schulen erbrachte ca. € 70.000,00 - der Rest wurde aus Rücklagen der Landesleitung aufgebracht.
Mit Beschluss der NÖJRK-Referentenkonferenz wurde Bosnien/Herzegowina zum Einsatzgebiet dieses Gerätes bestimmt.
Bosnien/Herzegowina deshalb, weil in zwei NÖJRK-Projekten die Kontakte mit diesem europäischen Staat vertieft werden konnten:
  • Anschaffung von 25 Rindern samt Vertrag über die Nutzung und die Weitergabe der Kälber an die jeweiligen Nachbarn (auch wir haben eine halbe Kuh gespendet!)
  • Mitfinanzierung des Neubaues einer Schule in BiH /Slatina
Zum Schulschluss 2008 konnte der Landesgeschäftsführer Mag. Wolfgang Robitza die Schüler unserer Schule über dieses Projekt informieren – die Spendenleistung kann sich sehen lassen.
Der von den Schülern durch Spenden, Kuchenbuffets, Information in der Ortskirche und Sammelaktionen in der Kremser Landstraße aufgebrachte Betrag von knapp Eur 2.800 wurde vom JRK-Komitee der Schule um Eur 3.000 aufgestockt, sodass der ansehnliche Betrag von knapp Eur 5.800 zusammenkam.
Übergabe des Minenräumgeräts an BM Schindelegger

Am Mittwoch, dem 24. Juni 2009 brach eine Abordnung der Jugendrotkreuzklassensprecher des BRG Krems Ringstraße mit Prof. Schreferl und Prof. Rumpelmaier nach Wien zur Übergabe des Minenräumgerätes auf. Obwohl es die letzten Tage wie aus Schaffeln geregnet hatte, hatte der Wettergott Erbarmen und schloss die Himmelsschleusen. Dario Campara und Tanja Travnicek erklärten vor ca. 500 Schülern aus verschiedenen niederösterreichischen Schulen das Projekt in Anwesenheit von Mag. Wolfgang Robitza, dem Geschäftsführer des NoeJRK, Herrn Bundesminister Michael Spindelegger, Herrn Präsidenten des Landesschulrats HR Hermann Helm und LSI HR Rainer Ristl. Danach konnte das Gerät dem Verteidigungsminister der Republik Bosnien und Herzegowina Selmo Cikotiæ übergeben werden. Gemeinsam drückte man auf den Knopf und mit lautem Rattern lief der Motor des riesigen Geräts an. Danach durften sich die Schüler an Getränken und Hamburgern laben.