Zum Supplierplan Zur Lernplattform Moodle Übersicht der Angebote Kontaktseite
Naturwissenschaften Sprachen Sport Kreatives Soziales Geisteswissenschaften  









BRG auf Facebook Like us on Facebook






    

Minnesang und Minneklang

Thomas Schallaböck spielt authentische Mittelaltermusik und präsentiert Instrumente. (27.01.09)



Da Schüler selten die Möglichkeit haben alte Musik auf alten Instrumenten kennenzulernen, besuchte der aus Salzburg kommende Musiker und Pädagoge Thomas Schallaböck am 27.01.2009 auch die beiden 6. Klassen unserer Schule.
Natürlich nicht alleine, sondern in Begleitung seiner rund 30 Instrumente. Sein Ziel ist es, mit alter Musik und alten Instrumenten Interesse zu wecken für die Kultur und Geschichte unserer Vorfahren. Der Workshop, unter dem Motto „Minnesang und Minneklang", dauerte etwa 2 Stunden. Und auch die davor nicht so Interessierten konnte Thomas Schallaböck schnell umstimmen, denn er übersetzte uns nicht nur die Liedtexte aus dem Mittelhochdeutschen, sondern versetzte sich, während seiner musikalischen Darbietungen, auch in die Rollen des Minnesängers und der Burgdamen, mit sehr viel Humor. Da das Stoffgebiet „Minnesang“ zuvor im Unterricht theoretisch durchgenommen worden war, war es für alle interessant es nun auch „praktisch“ mitzuerleben. Thomas Schallaböck lieferte uns zahlreiche Beispiele von Liedern und Texten der „hohe Minne“, die immer die "Liebe" zu einer Frau von hohem adligen Stand zum Thema hat, der „niedere Minne“, die von Frauen, die nicht dem gehobenen Adelsstand angehören, handelt und deutlich Sexualität thematisiert und der Mischung „hoher“ und „niederer Minne“, der „ebene Minne“.
Thomas Schallaböck gehört zu dem mittlerweile sehr bekannten Ensemble "Dulamans Vröudenton", das seit mehr als 26 Jahren authentische Mittelalter - und Renaissancemusik spielt und präsentiert. Er selbst spielt einige "alte" Instrumente wie zum Beispiel verschiedene Lauten, Dudelsack, Drehleier, spezielle alte Flötenformen wie die Cornamusen, Vorläufer der Oboen, sog. Schalmeien. Die SchülerInnen der 5. Klassen verfolgten sehr aufmerksam seine Darbietungen, da er als Musikliebhaber und Liebhaber originaler und authentisch nachgebauter Mittelalterinstrumente sehr viel Abwechslung in den grauen Schulalltag hineinbrachte. Man lernte zum Beispiel, dass die Gitarrebegleitakkorde des Hits SMOKE ON THE WATER von "Deep Purple" auf eine uralte Spieltechnik der Drehleier zurückgehen und vieles mehr...

Ein insgesamt gleichermaßen den Horizont erweiternder wie unterhaltsamer Workshop!