Zum Supplierplan Zur Lernplattform Moodle Übersicht der Angebote Kontaktseite
Naturwissenschaften Sprachen Sport Kreatives Soziales Geisteswissenschaften  









BRG auf Facebook Like us on Facebook






    

Sensationen, Attraktionen - Zirkus NÖ am BRG

Viel Applaus, Gelächter und Staunen gab es im BRG als der Zirkus NÖ zwei Vorstellungen gab. (10.10.07)



Die Darsteller sind KlientInnen der Tageseinrichtung Zwettl für Erwachsene mit schweren Körper- und Mehrfachbehinderungen und das Ziel ist, Berührungsängste zwischen nicht behinderten und behinderten Menschen aller Altersgruppen abzubauen. Mit den zwei professionellen Gauklerinnen, Uutschi und Henriette wurde ein Programm entwickelt, das ganz speziell auf die individuellen Fähigkeiten der behinderten Menschen eingeht.
Menschen mit besonderen Bedürfnissen einmal von einer ganz anderen Seite zu erleben war auch die Intention, als die ReligionslehrerInnen der ersten und zweiten Klassen die SchülerInnen auf dieses Ereignis vorbereiteten. Die Bereitschaft sich auf dieses Experiment einzulassen, war groß ebenso wie das Verständnis für die besondere Situation der Behinderten.
Valentin Haizinger aus der 1b formulierte es so: „Ich bin Tennisspieler. Im Training gebe ich noch nicht alles, erst beim Turnier. Da will ich dann unbedingt gewinnen. Beim Behinderten ist es so, dass das ganze Leben wie ein Turnier ist: Sie müssen immer alles geben und wissen doch, dass sie eigentlich nicht gewinnen können.“
Und doch haben sie gewonnen – die Begeisterung der Kinder und das Staunen über alltägliche fähigkeiten, die mit viel Schmäh und angesichts der Behinderungen doch erstaunlich sind: „Leo- der stärkste Mann der Welt“, zerbricht eine Nudel „Bernadette- die schwebende Zirkusfee“, „Andi- der Großball-Jongleur“ oder „Stefan- der Zauberer“ wurden mit einfachen Tricks gekonnt in Szene gesetzt