Zum Supplierplan Zur Lernplattform Moodle Übersicht der Angebote Kontaktseite
Naturwissenschaften Sprachen Sport Kreatives Soziales Geisteswissenschaften  









BRG auf Facebook Like us on Facebook






    

Nordlichter am BRG

Workshop mit den Tonkünstlern
Von Michael Voglhuber und Stefan Berndl (02.02.06)




Am 2.2.06 wurde im Festspielhaus St. Pölten unter den aufmerksamen Augen der 4. Klassen des BRG Krems ein Konzert mit dem Titel „Nordlichter“ aufgeführt, bei dem die 4.e des BRG Krems große Mühen aufgewendet hat, um die Hintergrundkulissen zu gestalten. Mit Hilfe des überaus hilfbereiten Künstlers Lukas Thöni, der für die Hintergrundkulissen und eingeblendeten Bilder verantwortlich war, erarbeitete die 4.e innerhalb von drei Wochen die gewünschten Bilder. Die Klasse wurde in vier Gruppen geteilt und mit verschiedenen Themen konfrontiert. 1. Gruppe: „Seefahrt“ Schuh Christian, Nothnagel Matthias, Löffler Simone, Fietz Hannah. 2. Gruppe: „Orientalischer Markt“ Voglhuber Michael, Berndl Stefan, Grassinger Marcel, Graf Andreas, Omenitz Ricarda, Mann Andrea. 3. Gruppe: „Trolle“ Direder Daniela, Schwarz Julia, Gillinger Johanna, Linhard Hannah, Leberzipf Lisa. 4. Gruppe: „Traum von der Heimat“ Meisl Stefan, Höld Mario, Primmer Jochen, Aichinger Johannes. Alle Schüler waren sofort begeistert und kamen durch ihren großen Tatendrang schnell voran. Zur Hilfe wurde passende Musik zu den folgenden Themen eingespielt, um den Schülern eine bessere Verwirklichung ihrer Gedanken und Vorstellungen zu ermöglichen. So waren auch alle aufgeregt, als am 2.2.06 die Vorstellung und Präsentation ihrer Bilder bevorstand. Doch schon als die ersten Töne des österreichischen Tonkünstlerorchesters in die Ohren der Schüler drangen, waren alle Sorgen vergessen und es wurde gespannt erwartet, welche Überraschungen dieser Tag noch bringen würde. Durch den Dirigent Kristjan Järvi und den Moderator Thomas Nemeth wurde dieser Tag für die anwesenden Schüler und Lehrer zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Abenteuer der beiden Helden Peer Gynt und Lemminkäinen faszinierten die Zuhörer und auch die eingeblendeten Bilder und Filme waren nicht zu übertreffen. Durch die Musik des Tonkünstlerorchesters wurden die Helden zum Leben erweckt und jeder der Anwesenden fühlte sich in die Geschichte miteinbezogen. Während einer kurzen Pause wurden zwei Schüler der 4.e aufgerufen und kurz interviewt. Mit kräftigem Applaus endete das Schauspiel und die Schüler der 4.e bedankten sich herzlich beim Künstler Lukas Thöni für seine tatkräftige und hilfreiche Unterstützung. Wenige Minuten später verließ die 4.e das Festspielhaus St. Pölten und fuhr, stolz auf ihr Werk und das alle Erwartungen übertroffene Konzert „Nordlichter“, in die Schule zurück.