Zum Supplierplan Zur Lernplattform Moodle Übersicht der Angebote Kontaktseite
Naturwissenschaften Sprachen Sport Kreatives Soziales Geisteswissenschaften  









BRG auf Facebook Like us on Facebook






    

Bring Rennend Geld 2012

Bring Rennend Geld 2012 - erneut ein Laufevent der Superlative!
Wir freuen uns mehr als 8000 Euro Reinerlös für Lukas und Jonas erlaufen zu haben! (25.05.12)



Rund 1500 hochmotivierte Kids, Michael Buchleitner, der Organisator des Wachau Marathons, als Schirmherr, junge und erfolgreiche Nachwuchssportler aus der Region Krems wie Patricia Daxbacher oder die U18 Mannschaft der Kremser Handballer, eine große Zuschauermenge, TeilnehmerInnen aus vielen Kremser Schulen, eine Vielzahl von Lehrpersonen, die sich in den Dienst der guten Sache gestellt haben, und ein Reinerlös von mehr als 8000 Euros für Lukas und Jonas belegen einmal mehr die vielen Facetten und den großen Erfolg von Bring Rennend Geld 2012.
Der wahrscheinlich größte Schulcharitylauf Niederösterreichs, der von den LehrerInnen für Bewegung und Sport des BRG Krems Ringstraße organisiert und von der Kremser Bank präsentiert wurde, ging am 25.05.2012 in Szene.
Doch viel mehr als die obigen Fakten sprechen das soziale Engagement und die Bereitschaft von rund 1500 SchülerInnen gemeinsam mit ihren Lehrern und einer großen Anzahl von Laufbegeisterten für einen guten Zweck zu laufen für diese Veranstaltung.
Konkret kommt der Reinerlös vor allem dem kleinen Lukas, der nach einer Hirnentzündung mit Hirnblutung zeit seines Lebens auf fremde Hilfe angewiesen sein wird, und seinem Bruder Jonas zugute.
Unterstützt und angefeuert von zahlreichen Direktoren und Direktorinnen der teilnehmenden Schulen, von vielen Eltern und Sponsoren zeigten die TeilnehmerInnen, dass Schule nicht nur bewegt, sondern dass Kremser Schulen auch etwas bewegen.
Gemeinsam demonstrierten die verschiedensten Schulen, Schultypen und Altersgruppen eines: Die Entwicklung sozialer Kompetenzen und Hilfsbereitschaft sowie tatkräftige Unterstützung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen sind keine leeren Schlagworte, sondern werden in den Kremser Schulen gelebt und gefördert.
Neben dem BRG Krems Ringstraße, dem BORG Krems, dem Schulzentrum Krems, dem BG Piaristengymnasium Krems, dem BG/BRG Rechte Kremszeile, der HAK Krems nahm sogar eine Abordnung der ASO St. Pölten Nord an diesem Laufevent teil.
Zu den Klängen des BORG Band und angefeuert von den vielen Zuschauern sorgten die Läufer und Läuferinnen dafür, dass Bring Rennend Geld, 2012 in seiner fünften Auflage, einen bleibenden Eindruck bei den Aktiven, aber auch bei den interessierten und begeisterten Zuschauern hinterließ.
Doch nicht nur der bleibende Eindruck, sondern auch die Vorfreude auf Bring Rennend Geld 2013 war den durch ihren Einsatz sichtlich geschafften Kindern und Jugendlichen bereits unmittelbar nach Ende der Veranstaltung anzusehen.
Der Reinerlös des Events, in diesem Jahr mehr als 8000 Euro, wird der gemeinnützigen und mit dem österreichischen Spendengütesiegel ausgezeichneten Stiftung future4children übergeben, die ihrerseits damit zweckgebunden die Familie von Lukas und Jonas unterstützt.
Der Dank des Veranstalters BRG Krems Ringstraße für die Unterstützung dieser Veranstaltung gilt nicht nur den Aktiven, sondern auch der Stadt Krems, der Exekutive, den Eltern, den Direktoren und Direktorinnen und den Lehrpersonen der teilnehmenden Schulen sowie jenen Firmen bzw. Personen, die dazu beigetragen haben, den Charity – Lauf nicht nur zu einem emotionalen Erlebnis zu machen, sondern auch zu einem finanziellen Erfolg zu verhelfen.
Besonderer Dank gilt all unseren Lehrern und Lehrerinnen, die nicht nur den Aufbau, sondern auch den Abbau, den Ordnerdienst und die Betreuung der Getränkestände bewerkstelligt haben und die Abwicklung und den Erfolg von Bring Rennend Geld erst möglich gemacht haben.
In diesem Zusammenhang möchte ich mich stellvertretend für alle HelferInnen bei Gottfried Lackner, der für die Technik verantwortlich zeigte, und Christoph Lachawitz, der Aufbau und Abbau koordiniert hat, bedanken. Besonders bemerkenswert und ein ganz spezieller Aspekt dieser Veranstaltung ist auch das Engagement der SchülerInnen unserer Schule bei der Suche nach Klassensponsoren. So wurden von den verschiedensten Klassen nicht weniger als 25 Klassensponsoren akquiriert.